MenĂ¼

Was ist Tandem?

Beim Tandemprojekt handelt es sich um eine autonome Form des Sprachenlernens, bei der sich zwei Studierende mit unterschiedlichen Muttersprachen regelmäßig treffen, um die Muttersprache zu vermitteln und die Fremdsprache zu erlernen. Ziel ist es, miteinander zu kommunizieren und voneinander zu lernen.

Zeit, Ort, Ziele und Inhalte der Treffen werden von beiden Partnern gemeinsam festgelegt, was ein hohes Maß an Eigeninitiative voraussetzt. Es gibt also keinen Stundenplan, keinen Lehrer, keine Lehrbücher und auch keine Prüfungen.

 

Im Vordergrund des Projektes steht die Verbesserung der Sprachkompetenz, aber auch das Knüpfen von Kontakten zwischen deutschen und internationalen Studierenden, das Kennenlernen einer anderen Kultur sowie die interkulturelle Sensibilisierung.

Der eigene Lernprozess wird während des Projektes fortlaufend reflektiert und dokumentiert.

 

Die Teilnahme am Tandemprojekt kann bescheinigt und auf dem "Zertifikat Interkulturelle Kompetenz" angerechnet werden.

Weitere Informationen zum Projekt sowie Aussagen ehemaliger Teilnehmer/innen finden Sie hier auf den Seiten 44-45.